Team 2

KLA kiparlandschaftsarchitekten | aefriends Architecture and Urban Planning | AVP – Asset Value Partners


Perspektivwechsel (Auszug aus dem Erläuterungsbericht)
Durch die Wiedereingliederung und erneute Verknüpfung der Fläche mit der Stadtstruktur im Norden und dem Landschaftsgefüge im Süden gelingt eine Neupositionierung, die einem Perspektivwechsel gleich kommt. Mit der künftigen Öffnung des Areals entsteht ein neues Stück Stadt.

Verlassene Gebäude, Schienen, die an alte Dynamik erinnern, zersplitterte Fenster - auch heute noch übt dieser Ort für Menschen der Region einen ganz besonderen Reiz aus. Was früher nicht betretbar war, hat jetzt das Potential, die Idee vom gemeinschaftlichen Leben und Arbeiten zu beleben und damit verbunden eine „Neue Mitte“ zu schaffen. Während bis heute Hassel, Herten und Westerholt den Rücken zu dem Areal gekehrt haben, kann in Zukunft die neuen „Lichtung“ entstehen. Das Bild dieser neuen Lichtung ist ein Mix aus der Faszination des Vergangenen und der Sehnsucht nach einem Neuanfang. Das Kernstück ist die Plattform. Alte, teils unter Denkmalschutz stehende Gebäude, wie das Zechenhaus mit der Kaue, das Fördermaschinenhaus mit Heizzentrale und Motorenlager, Teile der Wäsche oder der Förderturm stehen auf der Plattform in Mitten von neuen Gebäuden.

Als urbanes Scharnier fungiert die Neue Zeche Westerholt als Bindeglied zwischen den umliegenden Stadtteilen und wird lokaler Entwicklungspol. Die Neugestaltung des Freiraums lässt neben der Egonstraße im Norden die bisherige Rückseite des Areals entlang der Bahnlinie zur neuen Adresse werden.

Zusätzlich zur Verknüpfung in Ost-West-Richtung lässt eine Landschaftsbrücke den Westerholter Wald als Landschaftsstruktur von Süden in die Fläche einfließen. Die Landschaft wird Entwicklungsgrundlage eines grünen Zechenstandortes.

Als Lichtungen in dieser Vegetationsstruktur liegen die vier neuen Quartiere, die sich je nach  Nachfrage und Marktlage als modulares System entwickeln lassen: Das Modulare Laborfeld, das Gartenquartier, das Waldquartier und das Stadtquartier.

Downloads

Plan (7,6 MB)